WhatsApp Gruppen erstellen, beitreten und löschen

Bislang ist die beste und bequemste persönliche Messaging-App nichts anderes als WhatsApp. Von seinen so vielen summenden Funktionen erweist sich das Erstellen von Gruppen und das Versenden von Massennachrichten als sehr nützlich, besonders für Marketer und Promotoren, aber manchmal beginnen diese Gruppen, mit häufigen und sich wiederholenden Nachrichten Irritationen zu erzeugen. Einige Gruppen sind für bestimmte Zwecke gedacht, um Dinge, Zeit und Ort mit allen Teilnehmern offen zu besprechen. Sie können wie auch normale Nachrichten den WhatsApp Gruppenchat löschen und entfernen. Nun, was auch immer der Grund dafür ist, WhatsApp-Gruppen können gelöscht werden. Viele von uns denken, dass das Beenden der WhatsApp-Gruppe und das Löschen von WhatsApp von unserem Gerät auch die Gruppe löscht, aber das ist nicht der Fall. Heute werden wir unseren Lesern mit Hilfe dieses Beitrags mitteilen, wie man eine WhatsApp-Gruppe dauerhaft löschen kann. Mit dem Begriff „permanent“ meinen wir, dass eine einmal gelöschte WhatsApp-Gruppe in keinem Fall wiederhergestellt werden kann.

Wie man eine WhatsApp-Gruppe dauerhaft löscht

Über Gruppen in WhatsApp kommunizieren
Je nach Zweck und Textmaterial der WhatsApp-Gruppe, in der Sie sich befinden, kann es ekelhaft oder entzückend sein. Einige Gruppen sind wirklich engagiert, während andere nur Text und Bilder unnötig spammen. Daher löschen diejenigen Gruppen, bei denen es keinen Sinn macht, Teil davon zu sein, diese einfach. Wie? Nun, es gibt verschiedene Möglichkeiten, die WhatsApp-Gruppen einzeln zu löschen. Wir haben hier in diesem Beitrag einige wichtige Optionen für Sie zusammengestellt.

So löschen Sie die WhatsApp-Gruppe, die nur ein Mitglied ist

Normalerweise benötigen Sie zum Löschen einer WhatsApp-Gruppe Administratorrechte für diese spezielle Gruppe. Wenn du kein Administrator bist, kannst du auch die Gruppe löschen. Allerdings wird diese Gruppe nur von Ihrem Gerät gelöscht und Sie können die Nachrichten und andere Medienelemente dieser Gruppe auf Ihrem Gerät nicht mehr sehen. Um also eine WhatsApp-Gruppe nur von Ihrem Gerät zu löschen, gehen Sie wie unten beschrieben vor.

  • Öffnen Sie Ihr WhatsApp-Konto.
  • Gehen Sie zu der Gruppe, die Sie löschen möchten.
  • Tippen Sie auf den Gruppennamen.
  • Du wirst alle Details sehen, die für die Gruppe relevant sind.
  • Scrollen Sie einfach nach unten, um nach der Option „Gruppe verlassen“ zu suchen.
  • Ein Popup-Fenster erscheint, um Ihren Austritt aus der Gruppe zu bestätigen.
  • Tippen Sie erneut auf’Beenden‘ und Sie sind nicht mehr Mitglied dieser Gruppe.
  • Obwohl du nicht das Mitglied der Gruppe bist, wird die Gruppe nicht aufhören, in deinem Chat-Verlauf zu erscheinen.
  • Um eine Gruppe zu löschen, besuchen Sie erneut das Gruppeninfofenster.
  • Scrollen Sie nach unten, um nach der Option „Gruppe löschen“ zu suchen.
  • Klicken Sie darauf.
  • Die Gruppe verschwindet dann aus deinem Chat-Verlauf.

Auf diese Weise können Sie die unerwünschten Gruppen von Ihrem Gerät entfernen. Sobald Sie die Gruppe auf die oben vorgeschlagene Weise gelöscht haben, erhalten Sie keine Nachrichten oder Medien von dieser Gruppe. Die anderen Gruppenmitglieder erhalten eine Benachrichtigung, dass du die Gruppe verlassen hast.

Wie ein Administrator eine WhatsApp-Gruppe löschen kann

Ein Administrator hat immer die Berechtigung, eine von ihm erstellte WhatsApp-Gruppe zu löschen oder wurde von anderen Administratoren autorisiert. Wenn ein Admin die Gruppe löscht, erlischt sie für alle seine Mitglieder und Teilnehmer. Das bedeutet, dass, wenn ein Admin die Gruppe löscht, andere Mitglieder nicht interagieren können, auch wenn sie die Gruppe nicht verlassen. Um ein WhatsApp-Konto dauerhaft zu löschen, befolgen Sie die nachstehenden Schritte:

  • Öffnen Sie Ihr WhatsApp-Konto.
  • Gehen Sie zu der Gruppe, die Sie löschen möchten.
  • Tippen Sie auf den Gruppennamen.
  • Sie sehen die gesamte Liste aller Mitglieder der Gruppe.
  • Üben Sie Ihre Admin-Rechte aus und entfernen Sie alle Mitglieder aus der Gruppe.
  • Nachdem Sie alle Mitglieder entfernt haben, klicken Sie auf die Option „Gruppe verlassen“.
  • Dann erscheint die Option „Gruppe löschen“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „Löschen“.

Und das war’s dann mit dem Löschen einer WhatsApp-Gruppe als Administrator. Dies funktioniert einheitlich auf allen Plattformen, einschließlich iPhone und Android.

Fazit

Eine WhatsApp-Gruppe ist natürlich eine Quelle des Spaßes, der Unterhaltung und der Information, aber es wird zu einem Kopfschmerz, immer wieder Nachrichten zu erhalten, die zu Ablenkung führen und letztendlich zu Irritationen führen. Der beste Weg, aus solchen Gruppen herauszukommen, ist, sie dauerhaft zu löschen. Wir haben hier alle möglichen Umstände behandelt, unter denen man seine WhatsApp-Gruppe löschen möchte. Lassen Sie es uns wissen, wenn eine Ihrer Fragen unbeantwortet bleibt. Wir werden uns mit der bestmöglichen Auflösung bei Ihnen melden. Besuchen Sie weiterhin unseren Blog, um mehr über solche informativen Artikel zu erfahren.

Verwendung eines Smartphones im FRITZ!Box Heimnetzwerk

Sie können ein Android-Smartphone oder -Tablett ganz einfach an das drahtlose Netzwerk (WiFi) der FRITZ!Box anschließen. Das Android-Gerät kann dann auf das Internet zugreifen, Anrufe über die FRITZ!Box führen und Fotos, Videos und Musik vom FRITZ!Box Medienserver abspielen. Sie können die Fritz Box USB Drucker Android anschließen und letztendlich darüber Druckvorgänge ausüben. Hinweis: Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Android-Gerät am Beispiel von Google Nexus 4 mit Android 4.4.2 an die FRITZ!Box anschließen. Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

1 Vorbereitungen

Fritzbox richtig anschließen
In den Werkseinstellungen weist die FRITZ!Box allen Geräten über DHCP automatisch die richtigen IP-Einstellungen zu. Wenn Sie den DHCP-Server der FRITZ!Box deaktiviert haben, aktivieren Sie ihn erneut:

  • Klicken Sie auf „Heimnetzwerk“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
  • Klicken Sie im Menü „Heimnetzwerk“ auf „Netzwerk“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Netzwerkeinstellungen“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „IPv4-Adressen“. Wenn die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
  • Aktivieren Sie den DHCP-Server und definieren Sie den Bereich, ab dem die FRITZ!Box IP-Adressen zuweist. Hinweis: Die FRITZ!Box hat die IP-Adresse 192.168.178.1 (Subnetzmaske 255.255.255.255.0) und weist in den Werkseinstellungen IP-Adressen von xxx.20 bis xxx.200 zu.
  • Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern.

2 Anschluss eines Android-Geräts an die FRITZ!Box

Sie können FRITZ!App WLAN auch verwenden, um Ihr Android-Gerät einfach mit der FRITZ!Box zu verbinden und sich nützliche Informationen über Ihre drahtlose Verbindung anzeigen zu lassen. Tippen Sie auf das Symbol „Einstellungen“ auf dem Startbildschirm des Android-Geräts. Tippen Sie im Menü „Einstellungen“ auf „Wi-Fi“. Wenn das WLAN ausgeschaltet ist, tippen Sie auf das Symbol „OFF“ neben der Option „Wi-Fi“, um das WLAN zu aktivieren. Tippen Sie auf die Verbindung, die den Namen des drahtlosen Netzwerks (SSID) der FRITZ!Box anzeigt. Wenn Sie den Namen des drahtlosen Netzwerks (SSID) und den Netzwerkschlüssel für Ihre FRITZ!Box nicht kennen, bestimmen Sie die WLAN-Einstellungen Ihrer FRITZ!Box. Geben Sie den Netzwerkschlüssel der FRITZ!Box in das Feld „Passwort“ ein und tippen Sie auf „Verbinden“. Nun ist das Android-Gerät über die FRITZ!Box mit dem Internet verbunden. Mit FRITZ!App Media können Sie darauf Medieninhalte vom FRITZ!Box Media Server und anderen Medienservern im Heimnetzwerk abspielen.

3 Verwendung eines Android-Geräts mit der FRITZ!Box

Führen von Anrufen über die FRITZ!Box: Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät zu Hause über die FRITZ!Box telefonieren möchten: Einrichten von FRITZ!App Fon.

Zugriff auf die FRITZ!Box über das Internet
Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie sicher auf Ihre FRITZ!Box oder ein an die FRITZ!Box angeschlossenes USB-Speichergerät zugreifen oder Ihre Smart Home Geräte über das Internet steuern möchten, wenn Sie nicht zu Hause sind: Einrichten von MyFRITZ!App.

Zugriff auf FRITZ!NAS im Heimnetzwerk
Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät auf ein an die FRITZ!Box angeschlossenes USB-Speichergerät zugreifen möchten: Wenn Sie einfach auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte zugreifen möchten, richten Sie unsere MyFRITZ!App ein. Wenn Sie ohne zusätzliche App auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte zugreifen möchten, rufen Sie http://fritz.nas in einem Webbrowser auf. Wenn Sie bereits eine App verwenden, die das Server Message Block (SMB)-Protokoll oder das FTP-Protokoll unterstützt, können Sie damit auch auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte über \\fritz.box oder ftp://fritz.box. zugreifen.

Beispiele von Multimedia-Inhalten vom FRITZ!Box Medienserver
Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn Sie Ihr Android-Gerät zum Abspielen von Multimedia-Inhalten von einem an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Speichergerät verwenden möchten: Einrichten von FRITZ!App Media.

Verwendung eines an die FRITZ!Box angeschlossenen Druckers
Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät mit einem an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Drucker drucken möchten, wenn Sie zu Hause sind: Konfigurieren Sie den an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Drucker als Netzwerkdrucker. Installieren Sie eine App auf dem Android-Gerät, die Drucker mit IP-RAW ansprechen kann, z.B. PrintBot oder PrintHand Mobile Print. Konfigurieren Sie in der App Raw TCP als Porttyp und 9100 als Port; geben Sie fritz.box als Hostnamen oder IP-Adresse ein.

Verwendung eines Android-Geräts als Webcam
Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie Ihr Android-Gerät als Webcam verwenden und überwachen möchten, was vor der Kamera Ihres Geräts über das Internet passiert, wenn Sie nicht zu Hause sind: Richten Sie FRITZ!App Cam ein.

Einrichten einer VPN-Verbindung zur FRITZ!Box
Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie mit VPN (Virtual Private Network) eine sicher verschlüsselte Netzwerkverbindung zu Ihrer FRITZ!Box und zu den Netzwerkgeräten oder -diensten im Heimnetzwerk über die Internetverbindung Ihres Android-Gerätes herstellen möchten:

Hinweis: Wenn eine VPN-Verbindung aktiv ist, werden alle Web-Anfragen über die FRITZ!Box weitergeleitet. So können Sie mit Ihrem Android-Gerät auch an öffentlichen WLAN-Hotspots auf alle Internet-Dienste wie E-Mail und Online-Banking zugreifen und sich gleichzeitig vor Datenabrufen und -manipulationen schützen.