Verwendung eines Smartphones im FRITZ!Box Heimnetzwerk

Sie können ein Android-Smartphone oder -Tablett ganz einfach an das drahtlose Netzwerk (WiFi) der FRITZ!Box anschließen. Das Android-Gerät kann dann auf das Internet zugreifen, Anrufe über die FRITZ!Box führen und Fotos, Videos und Musik vom FRITZ!Box Medienserver abspielen. Sie können die Fritz Box USB Drucker Android anschließen und letztendlich darüber Druckvorgänge ausüben. Hinweis: Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Android-Gerät am Beispiel von Google Nexus 4 mit Android 4.4.2 an die FRITZ!Box anschließen. Hinweis: Alle in diesem Handbuch enthaltenen Anweisungen zur Konfiguration und Einstellung beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS für die FRITZ!Box.

1 Vorbereitungen

Fritzbox richtig anschließen
In den Werkseinstellungen weist die FRITZ!Box allen Geräten über DHCP automatisch die richtigen IP-Einstellungen zu. Wenn Sie den DHCP-Server der FRITZ!Box deaktiviert haben, aktivieren Sie ihn erneut:

  • Klicken Sie auf „Heimnetzwerk“ in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche.
  • Klicken Sie im Menü „Heimnetzwerk“ auf „Netzwerk“.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte „Netzwerkeinstellungen“.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche „IPv4-Adressen“. Wenn die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zuerst die erweiterte Ansicht.
  • Aktivieren Sie den DHCP-Server und definieren Sie den Bereich, ab dem die FRITZ!Box IP-Adressen zuweist. Hinweis: Die FRITZ!Box hat die IP-Adresse 192.168.178.1 (Subnetzmaske 255.255.255.255.0) und weist in den Werkseinstellungen IP-Adressen von xxx.20 bis xxx.200 zu.
  • Klicken Sie auf „OK“, um die Einstellungen zu speichern.

2 Anschluss eines Android-Geräts an die FRITZ!Box

Sie können FRITZ!App WLAN auch verwenden, um Ihr Android-Gerät einfach mit der FRITZ!Box zu verbinden und sich nützliche Informationen über Ihre drahtlose Verbindung anzeigen zu lassen. Tippen Sie auf das Symbol „Einstellungen“ auf dem Startbildschirm des Android-Geräts. Tippen Sie im Menü „Einstellungen“ auf „Wi-Fi“. Wenn das WLAN ausgeschaltet ist, tippen Sie auf das Symbol „OFF“ neben der Option „Wi-Fi“, um das WLAN zu aktivieren. Tippen Sie auf die Verbindung, die den Namen des drahtlosen Netzwerks (SSID) der FRITZ!Box anzeigt. Wenn Sie den Namen des drahtlosen Netzwerks (SSID) und den Netzwerkschlüssel für Ihre FRITZ!Box nicht kennen, bestimmen Sie die WLAN-Einstellungen Ihrer FRITZ!Box. Geben Sie den Netzwerkschlüssel der FRITZ!Box in das Feld „Passwort“ ein und tippen Sie auf „Verbinden“. Nun ist das Android-Gerät über die FRITZ!Box mit dem Internet verbunden. Mit FRITZ!App Media können Sie darauf Medieninhalte vom FRITZ!Box Media Server und anderen Medienservern im Heimnetzwerk abspielen.

3 Verwendung eines Android-Geräts mit der FRITZ!Box

Führen von Anrufen über die FRITZ!Box: Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät zu Hause über die FRITZ!Box telefonieren möchten: Einrichten von FRITZ!App Fon.

Zugriff auf die FRITZ!Box über das Internet
Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie sicher auf Ihre FRITZ!Box oder ein an die FRITZ!Box angeschlossenes USB-Speichergerät zugreifen oder Ihre Smart Home Geräte über das Internet steuern möchten, wenn Sie nicht zu Hause sind: Einrichten von MyFRITZ!App.

Zugriff auf FRITZ!NAS im Heimnetzwerk
Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät auf ein an die FRITZ!Box angeschlossenes USB-Speichergerät zugreifen möchten: Wenn Sie einfach auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte zugreifen möchten, richten Sie unsere MyFRITZ!App ein. Wenn Sie ohne zusätzliche App auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte zugreifen möchten, rufen Sie http://fritz.nas in einem Webbrowser auf. Wenn Sie bereits eine App verwenden, die das Server Message Block (SMB)-Protokoll oder das FTP-Protokoll unterstützt, können Sie damit auch auf Ihre FRITZ!NAS-Inhalte über \\fritz.box oder ftp://fritz.box. zugreifen.

Beispiele von Multimedia-Inhalten vom FRITZ!Box Medienserver
Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn Sie Ihr Android-Gerät zum Abspielen von Multimedia-Inhalten von einem an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Speichergerät verwenden möchten: Einrichten von FRITZ!App Media.

Verwendung eines an die FRITZ!Box angeschlossenen Druckers
Die folgenden Schritte sind nur notwendig, wenn Sie mit Ihrem Android-Gerät mit einem an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Drucker drucken möchten, wenn Sie zu Hause sind: Konfigurieren Sie den an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Drucker als Netzwerkdrucker. Installieren Sie eine App auf dem Android-Gerät, die Drucker mit IP-RAW ansprechen kann, z.B. PrintBot oder PrintHand Mobile Print. Konfigurieren Sie in der App Raw TCP als Porttyp und 9100 als Port; geben Sie fritz.box als Hostnamen oder IP-Adresse ein.

Verwendung eines Android-Geräts als Webcam
Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie Ihr Android-Gerät als Webcam verwenden und überwachen möchten, was vor der Kamera Ihres Geräts über das Internet passiert, wenn Sie nicht zu Hause sind: Richten Sie FRITZ!App Cam ein.

Einrichten einer VPN-Verbindung zur FRITZ!Box
Der folgende Schritt ist nur notwendig, wenn Sie mit VPN (Virtual Private Network) eine sicher verschlüsselte Netzwerkverbindung zu Ihrer FRITZ!Box und zu den Netzwerkgeräten oder -diensten im Heimnetzwerk über die Internetverbindung Ihres Android-Gerätes herstellen möchten:

Hinweis: Wenn eine VPN-Verbindung aktiv ist, werden alle Web-Anfragen über die FRITZ!Box weitergeleitet. So können Sie mit Ihrem Android-Gerät auch an öffentlichen WLAN-Hotspots auf alle Internet-Dienste wie E-Mail und Online-Banking zugreifen und sich gleichzeitig vor Datenabrufen und -manipulationen schützen.